Wein

des Monats

Oktober

Chateau Kamnik Cuvée de Prestige 2017 (0.75l)

53
CHF 26.00

Bovin Alexandar 2017 (0.75l)

11
CHF 12.90

Bovin Merlot Barrique 2012 (0.75l)

13
CHF 26.50

Chateau Kamnik Ten Barrels Syrah Reserva 2017 (0.75l)

6
CHF 34.00

Bovin Muscat-Temjanika 2018 (0.75l)

9
CHF 12.90

Chateau Changyu Moser XV - Moser Family Cabernet Sauvignon 2015 (0.75l)

33
CHF 25.00 28.90

Chateau Kamnik Fumée Blanc 2018 (0.75l)

5
CHF 22.00

Chateau Kamnik Merlot Single Vineyard Reserva 2016 (0.75l)

51
CHF 37.00 42.00

Chateau Kamnik Temjanika (0.75l)

52
CHF 17.00

Chateau Kamnik Ten Barrels Cabernet Sauvignon Reserva 2016 (0.75l)

7
CHF 59.00

Entdecken & Geniessen
Wir nehmen dich mit auf eine Reise

Mit der Wine Collection Lutz möchten wir dich gerne auf eine einfache, persönliche und agile Schatzsuche mitnehmen um dir unsere Schätze zu präsentieren. Komm mit uns und finde neue Schätze um dein Weinhorizont zu erweitern.

Mazedonien

Spanien

China

Italien

Mazedonien

Eine unentdeckte Perle

Weingut Bovin

Tikvesh

Weingut Popova Kula

Demir Kapija

Weingut Chateau Kamnik

Kamnik

Weingut Queen Maria und Tikves

Tikves

Spanien

Vielfalt einer Weinnation

Weingut Avancia S.L.

Galizien

Weingut Volver

Alicante

Weingut Breca S.L.

Aragon

China

Aus dem Reich der Mitte

Weingut Chateau Changyu Moser XV

Helan Mountain

Italien

Südländisches Flair

Weingut Az. Agricola Masciarelli

Abruzzen

Weingut Galavera

Sardinien

Mazedonien

Eine unentdeckte Perle

Die Republik Mazedonien bleibt eines der letzten unentdeckten Weinländer Europas: ein natürliches Paradies aus Weinbergen, Bergen, Seen und Flüssen, wo sich das Leben in einem anderen Rhythmus bewegt, inmitten der weitläufigen Großartigkeit reicher historischer Ruinen und idyllischer Dörfer, die praktisch Jahrhunderte unverändert geblieben sind.

WEITERLESEN

Klima
Mazedonien liegt an der Grenze des mediterranen und kontinentalen Klimas, mit warmen, trockenen Sommern und Herbsten, besonders im Juli und August gibt es absolut extreme Höchsttemperaturen bis 45 C und relativ stabile Winter mit milden Temperaturen.
Der Trockenheitsindex zeigt, dass die Zentralregion von Mazedonien, die Weinregion Vardar River Valley zur Gruppe der Trockengebiete zugeordnet werden kann. Die Niederschlagsmengen in dieser Region sind um deutlich niedriger als im übrigen Teil von Mazedonien.

Terrain
Mazedonien ist von Berggebieten bedeckt, die von tiefen Becken und Tälern gekennzeichnet sind. Es gibt drei große Seen, den Ohrid-See, den Prespa-See und den Dojran-See, die jeweils durch eine Grenzlinie voneinander getrennt sind. Mehrere niedrige Berge, Täler und Schluchten sind spezifische Reliefformen in dieser Region wo die meiste Weinproduktion stattfindet. Das Relief der Täler in der geotektonischen Zone Vardar ist heterogen. Morphologisch zeichnet es sich durch geringe Höhe, unbedeutende vertikale Fragmentierung, milde Hänge und unterschiedlichen geologischen Gehalt aus. Aufgrund seines spezifischen Klimas, der Vegetation und der hydrographischen Bedingungen hat das Vardar-Flusstal eine ideale Bodenbeschaffenheit für den Weinbau.

Rebsorten
Es wird angenommen, dass große Weine nur aus großen Trauben hergestellt werden können. Mazedoniens abwechslungsreiches Terrain bietet eine Auswahl an Weinberglagen. Die Früchte den Rotweinen stammen aus tiefliegenden Weinbergen mit reichen, schweren und tonreichen Böden, meistens aus der Tikves Weinregion. In anderen Weinbergen trägt die kühlere Umgebung zu Frische und Harmonie in den weißen Rebsorten bei, die auf leichteren Böden und in höheren Lagen angebaut werden. Aufgrund der extrem günstigen klimatischen Bedingungen werden mazedonische Öko-Trauben nur bis zu 4 Mal pro Jahr versprüht. Daher hat Mazedonien auch einige fantastische lokale Sorten wie Vranec, Stanushina, Temjanika und viele andere. Mazedonische Weinberge bieten zudem perfekte Bedingungen für international bekannte Rebsorten wie Cabernet-Sauvignon, Shiraz und Merlot.

Chateau Kamnik Chardonnay Barrel Fermented 2017 (0.75l)

15
CHF 26.00

Chateau Kamnik Fumée Blanc 2018 (0.75l)

5
CHF 22.00

Popova Kula Victory Vranec 2015 (0.75l)

8
CHF 25.90

Tikves T'ga za jug 2016 (0.75l)

1
CHF 8.50

Bovin Sauvignon Blanc 2017 (0.75l)

19
CHF 12.90

Bovin

Tikvesh

Bovin Winery ist das erste private Weingut in Mazedonien, welches 1998 gegründet wurde und mit einer Kapazität von 120'000 Flaschen hochqualitativen Weines startete. Kontinuierlich wurde die Produktion ausgebaut ohne die Qualität zu vernachlässigen, was durchgehend durch verschieden internationale Auszeichnungen honoriert wurde. 

WEITERLESEN

Das Weingut feierte seinen größten Erfolg auf der "Food and Wine" Fair 2000 in Kopenhagen, Dänemark, wo der Wein "Pinot Noir" zum absoluten Sieger gekürt wurde Die Kellerei produzierte 1999 250.000 Flaschen Weiß- und Rotweine, um sie im Jahr 2000 auf 500.000 Flaschen zu verdoppeln und kontinuierlich auf eine jährliche Gesamtproduktion von 1 Million Flaschen Wein anzuwachsen. Dieses ehrgeizige Ziel wurde unter der Leitung des professionellen Managementteams der Weinkellerei im Jahr 2001 erreicht. Ständig versucht sich Bovin mit neuen Innovationen und Investitionen in neue Weinausrüstung und Gärtanks stetig weiterzuentwickeln. Heute beträgt die Gesamtkapazität des Weinguts Bovin 1,5 Millionen Flaschen Wein höchster Qualität.

Bovin besitzt 60 Hektar erstklassige Weinberge in der Tikvesh Weinregion. Das Tikvesh-Gebiet hat ungefähr 11.000 ha Trauben, was etwa einem Drittel der gesamten Rebfläche von Mazedonien entspricht. Es ist das trockenste Gebiet der Balkanhalbinsel. Mit einer tiefen Pflügenschicht versorgen die reichen Böden die Trauben mit einer konstanten Wasserversorgung. Leichte Nordwinde bieten zudem einen natürlichen Schutz für die Trauben. Die Weinregion Negotino, die zur Tikves-Weinregion gehört, umfasst rund 5000 Hektar Rebfläche, wovon rund 2000 Hektar mit der Rebsorte Vranec bedeckt sind.

Die Höhe der Weinberge in dieser Region liegt meist zwischen 100 Meter und 450 Meter wobei aber an einigen Stellen Höhen von 600 Meter erreicht werden. In den Rebbergen von Bovin werden Rebsorten wie Cabernet Sauvignon 11,3 ha, Merlot 11,3 ha, Vranec 13ha, Cabernet Franc 2,4 ha, Shiraz 2,7 ha, Sangiovese 1,6 ha, Petit Verdot 2ha und Tempranillo 1,1ha aus den Roten und Chardonnay 4,1ha, Muskat Temjanika 3,3ha und Rosa Traminer 1,6ha aus den weißen Trauben angebaut. Die Cabernet Sauvignon und Merlot Rebstäcke wurden bereits im Jahr 2000 gepflanzt, Vranec, Pink Traminer und Shiraz folgten im Jahr 2005. 2007 folgten mit Chardonnay, Muscat Temjanika, Sangiovese, Tempranillo und Petit Verdot noch die letzten Rebstöcke. Durch die innovativen und umweltfreundlichen Verfahren produziert Bovin die besten Trauben in Mazedonien.

 

Bovin Cabernet Sauvignon Barrique 2015 (0.75l)

10
CHF 26.50

Bovin Alexandar 2017 (0.75l)

11
CHF 12.90

Bovin Dissan Barrique 2016 (0.75l)

12
CHF 26.50

Bovin Tempranillo 2013 (0.75l)

18
CHF 14.90

Bovin Muscat-Temjanika 2018 (0.75l)

9
CHF 12.90

Bovin Chardonnay Barrique 2015 (0.75l)

16
CHF 24.50

Bovin Merlot Barrique 2012 (0.75l)

13
CHF 26.50

Bovin Sauvignon Blanc 2017 (0.75l)

19
CHF 12.90

Popova Kula

Demir Kapija

Das Popova Kula Weingut und die Weinberge befinden sich an den Südhängen westlich der schönen Stadt Demir Kapija. Das Demir-Kapija-Tal liegt im südöstlichen Teil der Tikves Weinregion, die Teil der Region Povardarie ist.  Die ältesten archäologischen Funde beweisen, dass die Menschen in diesem Gebiet Weinberge bereits im 13. Jahrhundert vor Christus angebaut haben.

WEITERLESEN

Es ist ein Ort mit ausgezeichnetem Klima und perfektem Boden für den Weinbau.
König Aleksander Karadjordjevic hatte ein Königreich, das sich über das heutige Mazedonien, Serbien, Kroatien, Bosnien und Slowenien erstreckte, einschließlich der Adriaküste und des Panonischen Tals. Er hatte große Möglichkeiten, sich für den Standort seines Weinbergs zu entscheiden. Doch nach dem Ratschlag von vertrauenswürdigen Beratern wählte König Aleksander weise und pflanzte seine ersten Reben in der Mikroregion Demir Kapija an genau der Stelle, an der wir heute unsere Weinberge haben.

Um dem Volk und dem historischen Gefüge der Region treu zu bleiben, wurde unser Weingut nach einem wichtigen Turm benannt, dem Popova Kula (Priesterturm), der einst als wichtiger Kontrollpunkt auf der alten Römerstraße diente, die direkt neben unserem Standort verläuft. Der Popova Kula diente als wichtige Markierung der Region, wurde aber inzwischen zerstört. Als Tribut haben wir einen neuen 17m hohen Turm errichtet und das Weingut zu dessen Ehren Popova Kula genannt.

Popova Kula Victory Vranec 2015 (0.75l)

8
CHF 25.90

Chateau Kamnik

Kamnik

Alles begann als eine sehr persönliche Faszination für die Weinbaukunst, die der Gründer
ein Weinliebhaber aus Skopje schon immer hatte. Alles andere folgte dann als heute natürlicher Ausdruck der authentischen mazedonischen Weinbautradition.

WEITERLESEN

Der Gründer teilte 
seine Vision mit einem Team von exzellenten Leuten und verwandelte es in ein Weingut namens Kamnik. Weine. Die Kreationen, welche die Vergangenheit und Zukunft verbinden und die Geschichte des Weinguts und der Region Mazedonien am Leben erhalten.

Authentisch mazedonisch drückt das Weingut Kamnik die Größe des Alten aus
Mazedonische Traditionen, Spirituosen und Böden, in einem wahrhaft zeitgenössischen Weinstil aus. Vergangenheit und Zukunft, Traditionen und den hochentwickelten State-of-the-Art-Ansatz zu verbinden fordert Kamnik täglich heraus, die faszinierendsten Weingeschmäcker zu entdecken und zu kreieren.  Die Ziele und Visionen des Weingutes sind darauf ausgerichtet, das Historische zu bewahren und traditionelle Werte lebendig zu erhalten und die Anforderungen an den modernen Weinbau anzupassen.

Ein absolut fantastisches Weingut in allen Belangen.

Chateau Kamnik Pinot Noir 2016 (0.75l)

3
CHF 18.50

Chateau Kamnik Winemaker's Selection 2017 (0.75l)

4
CHF 17.00

Chateau Kamnik Ten Barrels Syrah Reserva 2017 (0.75l)

6
CHF 34.00

Chateau Kamnik Ten Barrels Cabernet Sauvignon Reserva 2016 (0.75l)

7
CHF 59.00

Chateau Kamnik The Orange Grenache Blanc 2013 (0.75l)

17
CHF 29.00

Chateau Kamnik Chardonnay Barrel Fermented 2017 (0.75l)

15
CHF 26.00

Chateau Kamnik Fumée Blanc 2018 (0.75l)

5
CHF 22.00

Queen Maria / Tikves Winery

Tikves

Bereits in der Römerzeit blühte eine Tradition in Mazedonien - eine Tradition, die zauberhaft kräftige Weine mit dem Duft des Südens hervorbringt, die symphonisch schmecken und die Freude der Mazedonier verkörpern.

WEITERLESEN

Tikveš Winery ist einer der wichtigsten Schöpfer dieser Tradition. Seit mehr als 125 Jahren sind Himmel, Land, Sonne und Weinberge in Südeuropa mit ihren eigenen Anteilen Teil der Geschichte der Tikveš-Weine. Die Geschichte des Weinguts Tikveš beginnt vor 130 Jahren, im Jahr 1885. Es ist das älteste und größte Weingut in Südosteuropa. Seit dem Erwerb der Kellerei durch die M6 Investment Group im Jahr 2003 wurden erhebliche Investitionen in Höhe von fast 30 Millionen Euro in die neueste Technologie getätigt, wobei besonderes Augenmerk auf die Verbesserung und Modernisierung des gesamten Produktionsprozesses gelegt wurde.

Tikves experimentiert stetig, um neue Geschmacksrichtungen zu kreieren, die neue Konsumentenbedürfnisse generieren. Jede "Erfindung", die wir machen, ist eine echte Kombination aus lokalen und internationalen Traubensorten; lokale Tradition von Wein kombiniert mit der Welterfahrung verschiedener Trauben. Dieser Prozess des Experimentierens in unserem "Labor" wird von Philippe Cambie geleitet - dem besten Weinberater der Welt für 2010, laut dem renommierten "Wine Advocate", Robert Parker.

Das Anwesen ist herrlich aus der Natur entstanden und in perfekter Harmonie mit der Umgebung. Das einheimische, hervorstechende Profil des Gebäudes gleicht das alte ererbte Design und die moderne Einfachheit, die Natur und die menschliche Wirkung idealerweise aus. Die Finesse und die Textur des Weins, zusammen mit Luxuswohnungen, Weinbars, Restaurants, Amphitheatern, der Luxusvilla von Queen Maria, Pfauen und grünen Umgebungen, die das Licht ehren, verehren unser Vermächtnis, das über Generationen hinausgeht!

Tikves T'ga za jug 2016 (0.75l)

1
CHF 8.50

Tikves Barovo Red 2016 (0.75l)

2
CHF 21.50

Royal Winery Queen Maria Blue Sapphire 2017 (0.75l)

21
CHF 15.50

Spanien

Vielfalt einer Weinnation

Das erste bekannte Weinbaugebiet Spaniens war nicht etwa die Rioja. Nein, den Auftakt gaben im 16. Jahrhundert die Gebiete Jerez und Málaga. Diese Weinregionen erwarben sich in Spanien sowie weit über die Landesgrenzen hinaus einen hervorragenden Ruf. Heute gehören die Weinbaugebiete in Spanien zu den grössten der Welt.

WEITERLESEN

Geschichte des Weinanbaus in Spanien
Spaniens Weingeschichte begann um 1100 v. Chr., als die Phönizier Cádiz gründeten und dort die ersten Weinreben pflanzten. Dank des warmen Klimas fielen die Weine süss und kräftig aus und hielten sich auch auf Reisen gut. So bezogen weinliebende Griechen, Karthager und Römer ihre Weine aus den Weinregionen in Spanien und der spanische Wein wurde zu einer beliebten Handelsware im Mittelmeerraum. Später führten die Römer den Weinanbau in Spanien fort und bereicherten ihn um besondere Aufbereitungsmethoden wie zum Beispiel die Reifung in Amphoren aus Ton, die an sonnigen Stellen oder in der Nähe von Kaminen gelagert wurden, um einen blumigen bzw. rauchigen Geschmack zu entwickeln.
Während der Jahrhunderte, in denen die Mauren über das Land herrschten, lagen die Weinbaugebiete in Spanien grösstenteils brach, weil der Koran den Genuss fermentierter, alkoholischer Getränke nicht gestattete. Nichtsdestoweniger ging in Spanien der Weinbau weiter, vor allem in christlichen Klöstern, die den Wein nicht nur für den religiösen Ritus kultivierten, sondern auch die lokalen Weinkeller stets gut gefüllt hielten. Als die Christen die Mauren im Jahr 1492 in Granada besiegten, blühten die Weinanbaugebiete in Spanien schnell wieder auf und man begann damit, spanische Weine zu exportieren. England importierte Sack (Sherry) aus Andalusien (Jerez und Málaga), Tent (Alicante) und Weine von den Kanarischen Inseln. Diese Entwicklung führte dazu, dass in den spanischen Regionen immer mehr Weinbaugebiete entstanden und das Land im Laufe der folgenden Jahrhunderte – nach vielen Höhen und Tiefen – zu einer der dynamischsten Weinnationen wurde.

Geografie: Was zeichnet die Weinregionen in Spanien aus?
Dank der vielfältigen Geografie gibt es Weinbaugebiete überall in Spanien. Aus mehr als 250 Rebsorten werden Weine verschiedenster Stile und Charaktere gekeltert. Das bekannteste spanische Weinbaugebiet ist wohl Rioja, das wie kein zweites für den Weinanbau in Spanien steht, seitdem sich Ende des 19. Jahrhunderts vermehrt französische Weinbauern dort niederliessen, um ihren Wein vor der Reblaus zu schützen. Mit seinem milden Klima und den kalkhaltigen Böden ist das im Nordosten gelegene Rioja ideal für den Weinbau. Die Spezialität der Region ist der tiefrote Tempranillo, dem die Lagerung in Eichenfässern eine unverkennbare, würzig-fruchtige Note verleiht.
Die zweitgrösste Anbaufläche aller Weinregionen in Spanien hat Andalusien. Zwar bietet die Region aufgrund der hohen Sommertemperaturen eigentlich ungünstige Bedingungen für Rebstöcke, doch diese profitieren von der Nähe Andalusiens zum Atlantik und zum Mittelmeer. Die Sand- und Kalkböden speichern die Nässe der Wintermonate gut, was den Anbau exklusiver Weine ermöglicht. Das Aushängeschild des Weinbaugebiets ist der Sherry. Er erfreut sich seit dem 16. Jahrhundert grosser Beliebtheit.
Auch Spaniens Weinbaugebiete, die über relativ kleine Anbauflächen verfügen, bringen beliebte Qualitätsweine hervor. So gehört das nahe an der Grenze zu Frankreich gelegene Navarra zu den vielseitigsten Weinregionen Spaniens. Die Klimabedingungen machen unterschiedlichste Weintypen möglich. Traditionell wird Garnacha angebaut, eine der häufigsten Rebsorten in Spanien, aus dem ein schöner Roséwein gekeltert wird. Sie möchten mehr über die einzelnen Weinbaugebiete in Spanien erfahren? Dann erkunde untenstehend unsere unentdeckten Qualitätsweingüter.

Bodegas Avancia S.L - Avancia Godello Valdeorras DO 2016 (0.75l)

31
CHF 25.90

Bodegas Avancia S.L - Avancia Cuvée de o Mencia Valdeorras DO 2015 (0.75l)

32
CHF 18.90

Bodegas Breca - Breca Aragon 2015 (0.75l)

30
CHF 21.90

Bodegas Volver Tarima Hill Blanco Alicante DO 2017 (0.75l)

29
CHF 16.90

Bodegas Volver Tarima Hill Monastrell Alicante DO 2015 (0.75l)

28
CHF 14.90

Avancia S.L.

Galizien

Galizien mit der Hauptstadt Santiago de Compostela liegt nördlich von Portugal im äussersten Nordwesten Spaniens. Das Klima bestimmt hier der Atlantik, an den die Region auf zwei Seiten grenzt.

WEITERLESEN

Milde Winter, regenreiche Sommer und viele Flüsse machen Galizien zu einer der üppigsten und grünsten Regionen von Spanien, geprägt von vielen Wäldern. Dazu verwöhnen aber auch viele Sonnenstunden die Gegend – ideale Bedingungen für den Weinbau und für elegante, gut strukturierte Weine, denen Böden aus Granit und Schiefer ihren frischen, mineralischen Charakter verleihen.

Die Bodegas Avancia S.L. im galizischen Valdeorras sind der Wirklichkeit gewordene Traum von Jorge Ordóñez. Jahrelang hatte er zuvor als einziger Händler Weine aus der wichtigsten einheimischen weissen Rebsorte Godello angeboten. Das eigene Weingut führt er nach ökologischen Prinzipien; er keltert neben den feinsten Godello-Weinen von ganz Spanien auch wunderbare Rotweine aus der ebenfalls einheimischen Mencía-Traube, die hier perfekte Bedingungen findet. Schieferböden, die grosse Höhe, alte Reben und das im Vergleich zum übrigen Galizien warmen Klima machen Valdeorras zum besten Terroir für den Mencía-Anbau.

Bodegas Avancia S.L - Avancia Godello Valdeorras DO 2016 (0.75l)

31
CHF 25.90

Bodegas Avancia S.L - Avancia Cuvée de o Mencia Valdeorras DO 2015 (0.75l)

32
CHF 18.90

Volver

Alicante

In der Weinregion der Provinz Alicante südlich von Valencia pflanzte man ab dem 16. Jahrhundert – wie in der gesamten Levante – vor allem in Küstennähe Reben. Zur Zeit der Reblaus verlagerte man den Weinbau 40 bis 50 Kilometer ins hügelige Landesinnere.

WEITERLESEN

Dort, auf einer Höhe von 500 m ü.M., herrscht ein moderates Kontinentalklima mit stärkeren Temperaturschwankungen als auf der Halbinsel von Denia und den Weinbergen nahe Alicante mit ihrem mild-mediterranen Klima. In Küstennähe werden aus der meistangebauten Monastrell-Traube frische Weine gekeltert, die jung getrunken am besten schmecken; das Klima in tieferen Lagen der Halbinsel ist auch geeignet für Süssweine. Wie das Klima, so unterscheiden sich auch die Böden erheblich. Im Hinterland dominieren kalkhaltige Sand- und Lehmböden, in den Talmulden sind die Böden locker, aber sehr tiefgründig.

Produzent
In einer Zeit, als die Welt bei spanischen Weinen nur an ein paar Rioja-Weine dachte, machten sich die beiden Visionäre Jorge Ordoñez und Rafael Cañizares 2004 daran, alte, aufgegebene Rebflächen in bislang unbekannten Anbaugebieten zu bewirtschaften, heimische Rebsorten wieder aufleben zu lassen und spanische Qualitätsweine neu zu positionieren. Gütesiegel der Bodegas Volver S.L. ist das traditionelle Winzerhandwerk. Derzeit produziert Bodegas Volver S.L. ihre Weine aus den Trauben von 30- bis 90-jährigen Rebbergen in den geschützten Anbaugebieten DO Jumilla, DO Castilla la Mancha und DO Alicante

Bodegas Volver Triga Alicante DO 2015 (0.75l)

39
CHF 38.50

Bodegas Volver Tarima Hill Monastrell Alicante DO 2015 (0.75l)

28
CHF 14.90

Bodegas Volver Tarima Hill Blanco Alicante DO 2017 (0.75l)

29
CHF 16.90

Breca S.L.

Aragon

Eines der grössten Weinbaugebiete im nordspanischen Region Aragon ist Calatayud, in den Hügeln rund um die gleichnamige Stadt zwischen Madrid und Barcelona gelegen.

WEITERLESEN

Das ausgeprägte Streben nach Qualität mach das Gebiet für Weinliebhaber zunehmend interessant: Insbesondere das kontinentale Klima, mild und eher trocken, mit heissen Tagen und kühlen Nächten während der Reifezeit sorgt für bestes Traubengut. Die Reben gedeihen in Höhenlagen zwischen 550 und 880 m ü. M. auf fruchtbaren Böden aus bräunlichem Kalk auf Mergel- und Sandsteingrund, was für gute Belüftung und optimalen Abfluss des Wassers sorgt.

Produzent

Die feinsten Garnacha-Weine von ganz Aragón zu erzeugen war das Ziel von Jorge Ordóñez, als er 2010 die Bodegas Breca im Städtchen Munébrega in der Provinz Calatayud gründete. Die Garnacha-Reben, aus denen die Bodega ihre Weine herstellt, sind die ältesten der Welt. Einige der Rebstöcke in der höchstgelegenen Region für die Garnacha-Produktion sind über 100 Jahre alt.

Bodegas Breca - Breca Aragon 2015 (0.75l)

30
CHF 21.90

Bodegas Breca - Calatayud DO Brega 2015 (0.75l)

40
CHF 44.90

China

Aus dem Reich der Mitte

Das Reich der Mitte ist nicht nur für Reis und Nudeln bekannt, sondern hat sich inzwischen zu einem aufstrebenden Weinland entwickelt. Neben dem beliebten Reiswein finden die Chinesen mehr und mehr Interesse an eigenen und internationalen Weinen.

WEITERLESEN

In den letzten fünf Jahren ist China zum fünfwichtigsten Weinimportmarkt und zum fünftgrößten Weinkonsummarkt der Welt geworden. Aber die Chinesen trinken nicht nur mehr Wein, sondern bauen ihn auch verstärkt an. Nach jüngsten Zahlen der Internationalen Organisation für Wein und Rebe, wurden 2014 in China auf fast 800.000 Hektar Wein angebaut. Damit überholt das Reich der Mitte sogar das Weinland Frankreich, das flächenmäßig mit 792.000 Hektar lediglich auf Platz Drei fiel.

Knapp 11 Mio. Hektoliter Wein aus China
Mit knapp 11 Millionen Hektoliter Wein bleibt China aber mit der Weinproduktion noch hinter den bekannten europäischen Produktionsländern. Dabei reicht die chinesische Weingeschichte weit über mehrere tausend Jahre zurück. Aufzeichnungen aus der Han Dynastie im Jahre 206 vor Christus belegen die lange Tradition, auf die das Land zurückblicken kann. 1892 brachte dann der chinesische Diplomat Zhang Bishi aus Übersee den modernen Weinbau in seiner Heimat China auf den Weg. Er gründete in Yantai die „Zhang Yu Wine Company“ und importierte mehr als 500.000 Weinreben aus den USA und Europa. Dadurch sind einheimische Rebsorten für den chinesischen Weinbau eher zweitrangig. Im Vergleich zur riesigen Fläche, die in China für den Weinbau genutzt wird, ist die Weinindustrie recht klein und konzentriert sich vorwiegend auf einzelne Regionen. Das Zentrum für den chinesischen Weinanbau befindet sich in der Bohai-Region in der Provinz Shandong an der Ostküste Chinas. Auch die Gegenden rund um Gaochang im Gebiet Xinjiang und die Gegend um Zhangjiakou östlich von Peking sind wichtig für den chinesischen Weinbau.

Viele typische Rebsorten aus Übersee
Die klimatischen Bedingungen schränken den Weinbau teilweise stark ein. In der nordchinesischen Mandschurei um die Stadt Tonghua herrschen beispielsweise äußerst niedrige Temperaturen, sodass dort nur auf Frost eingestellte Sorten angebaut werden können. Insgesamt werden hauptsächlich Rotweine produziert. Sie machen mit knapp 80 % den Hauptteil der chinesischen Weinproduktion aus. Die drei größten Weinproduzenten Chinas sind Chang Yu (ehemals „Zhang Yu Wine Company“), Great Wall Dynasty und Grand Dragon. Diese sind zum Teil in Staatsbesitz. Typische Rebsorten, die in China angebaut werden, kommen aus Übersee. Dazu zählen Blaufränkisch, Cabernet Sauvignon, Carignan, Malbec, Gamay, Chardonnay und Riesling.

Chateau Changyu Moser XV - Moser Family Cabernet Sauvignon 2015 (0.75l)

33
CHF 28.90

Chateau Changyu Moser XV

Helan Mountain

Klimatisch lässt sich die Region Ningxia im zentralen Westchina mit Portugal, Sizilien, Südspanien und Kalifornien vergleichen – beste Voraussetzungen für den Weinbau also.

WEITERLESEN

Die meisten Weingüter liegen entlang des Gelben Flusses, der die ganze Region bewässert und fruchtbar macht. Die Subregion «Helan Mountain» ist besondes angesehen und seit 2003 die erste offizielle Appellation Chinas. Die Rebberge liegen zwar am Rand der Wüste Gobi und profitieren damit von bis zu 3000 Sonnenstunden pro Jahr und trockenen, heissen Sommern. Durch die Lage auf 1100 m ü.M. sind jedoch die Nächte trotzdem kühl, sodass das optimal gereifte Rebgut frische Weine ergibt. Allerdings müssen die Weinbauern wegen der eisigen Kälte im Winter die Rebstöcke vergraben, damit sie nicht erfrieren.

Produzent
Lenz M. Moser repräsentiert die 15. Generation der bekannten österreichischen Weinfamilie Moser. Er ist „Honorary Winemaker“ von Changyu und reist regelmäßig zwecks Austausch von Know-How nach China. 
 Nach zwei Jahren Bauzeit wurde das Chateau Changyu Moser XV in Yinchuan, der Hauptstadt Ningxias, am 18. August 2013 offiziell eröffnet. In den Bau investierte Changyu 70 Millionen Euro.

Es beherbergt einen beeindruckenden 800 Barriques umfassenden Keller sowie eine hochmoderne Füllanlage. Jeder einzelne Schritt der Weinproduktion findet hier im Château selbst statt: Weingärten, Pressung, Reifen im Barrique-Keller sowie die Abfüllung. Im Château befindet sich auch ein Museum, in dem die Geschichte des chinesischen Weinbaus und die Geschichte Changyus seit dem Gründungsjahr 1892 liebevoll veranschaulicht werden.

Chateau Changyu Moser XV - Moser Family Cabernet Sauvignon 2015 (0.75l)

33
CHF 28.90

Italien

Südländisches Flair

Italien ist neben Frankreich, Spanien und Deutschland das bekannteste Weinland Europas. Wegen der hervorragenden Küche und des besonderen Charmes des Landes und seiner Bewohner ist es wohl auch das beliebteste. Die Weinregionen in Italien gehören zu den ältesten und vielfältigsten der Welt.

WEITERLESEN


Weinbau in Italien: eine jahrtausendealte Geschichte
Die Weinbaugebiete in Italien gehören zu den ältesten der Welt. Als die Griechen ca. 1000 v. Chr. die Weinrebe im Süden des Landes einführten, wurde sie weiter nördlich von den Etruskern schon kultiviert. Die Griechen nannten Italien wegen seiner besonderen Eignung für den Wein „Enotria“ – das Weinland. Mehrere der heute noch angebauten Rebsorten stammen aus Griechenland.

Auch nach dem Aufstieg des Römischen Reichs war es lange Zeit noch der griechische Wein, der das höchste Ansehen genoss. Erst nach und nach setze sich der römische Weinbau in Italien durch. Dabei profitierten die Römer beim Weinanbau in Italien von den Erfahrungen der alteingesessenen Bauern, die sie als Grundlage nahmen, um den Weinbau weiterzuentwickeln. Im goldenen Zeitalter des Römischen Reichs war Wein ein so wichtiger Teil der Alltagskultur, dass der Konsum auf 1,8 Millionen Hektoliter geschätzt wird – das entspricht einem halben Liter pro Tag für jeden einzelnen Bürger. Eine der wichtigsten Einflüsse der Römer war die Erweiterung der Weinbauflächen auf die Provinzen. So entstanden flächendeckend Weinregionen in Italien und der Weinhandel florierte. Noch heute ist der Weinbau in Italien einer der wichtigsten Wirtschaftsfaktoren des Landes. Lange wurde auf Masse gesetzt, in den 1960er-Jahren veränderte sich Italiens Weinbau jedoch entscheidend: Berühmte toskanische Weingüter wie Antinori oder Frescobaldi wurden zum Vorbild für hochwertigen Qualitätswein.

Ideale geografische Bedingungen für den Weinanbau in Italien
Nach alter Überzeugung gedeihen die Reben am besten an Hanglagen. In Anbetracht dessen bietet Italien geradezu ideale geografische Bedingungen. Der Gebirgszug des Apennin durchzieht Italien vom Nordwesten bis in den Südosten und bildet somit eine Wetterscheide. Die Alpen schützen die Weinregionen in Italien vor den kalten Nordwinden. Darüber hinaus wird die Landschaft vom Mittelmeer, dem Tyrrhenischen Meer und vielen anderen Gewässern dominiert. Im Mittelmeerraum herrscht ein mediterranes Klima mit überwiegend heissen, trockenen Sommern und milden, feuchten Wintern – ideal für die meisten Rebsorten. Auch der Boden ist vielfältig geprägt und vorteilhaft für die Weinbaugebiete in Italien: Man findet Kalkstein, vulkanischen Tuff und kiesigen Lehm.

Das Klima in Italien
Natürlich lässt sich das Klima eines 1.200 km langen Landes nicht verallgemeinern, da es von Region zu Region variiert: eher kühl in den Ausläufern der Alpen mit Italiens Weinbaugebieten wie Trentino, Südtirol und Lombardei, heiss in Kalabrien und Sizilien. Das sorgt für einen vielfältigen Weinanbau in Italien.

Montepulciano d'Abruzzo DOC Riserva Marina Cvetic 2015 (0.75l)

23
CHF 26.90

Az. Agricola Masciarelli

Abruzzen

Die mittelitalienische Region Abruzzen mit ihrer langen Adriaküste ist Heimat einer Reihe von charaktervollen Rebsorten. Rund zwei Drittel der Abruzzen sind gebirgig, ein Drittel ist hügelig. Reben werden auch in hohen Lagen bis 600 m ü.M. am Fuss des Bergmassivs auf Kalk-, Lehm-. Sand- und Kiesböden gepflanzt.

WEITERLESEN

Das Klima in diesem Teil Italiens ist von grossen Temperaturschwankungen geprägt – nicht nur zwischen den Jahreszeiten, sondern vor allem in den Sommermonaten auch zwischen Tag und Nacht. Generell ist es während der Reifephase jedoch warm, und die Lage der Rebberge ist günstig, da sie zum Meer hin abfallen und die Trauben so in den vollen Genuss der Sommerwärme und auch der Sonnenreflexion kommen. Montepulciano d'Abruzzo wird mit hohem Qualitätsanspruch in zwei verschiedenen Stilen produziert: ein junger und frischer Geschmack mit fester Frucht, und ein intensiver, voller, kräftiger Weinstil.

Produzent
 
Gianni und Marina Masciarelli begannen im abruzzischen 800-Seelen-Dorf San Martino auf knapp zwei Hektaren Land mit der Weinproduktion, ihrer gemeinsamen Leidenschaft. Die beiden liebten die Abruzzen, ihre aussergewöhnliche Landschaft, ihren Duft, ihre Farben, ihren intensiven Geschmack – alles, was sich auch in den einheimischen Produkten widerspiegelt. In der Firmenphilosophie spielen denn auch die Region, ihre Kultur und ihre Weintradition eine grosse Rolle. Heute leitet Marina Cvetic das Unternehmen Masciarelli und die neue Kellerei professionell und mit viel Engagement.

Montepulciano d'Abruzzo DOC Riserva Marina Cvetic 2015 (0.75l)

23
CHF 26.90

Galavera

Sardinien

Auf Sardinien, der zweitgrössten italienischen Insel, gibt es Wein schon seit sehr langer Zeit. Kulturvölker wie Phönizier, Karthager, Römer und Spanier haben ihre Spuren hinterlassen, was zu einer grossen Vielfalt von Rebsorten führte. Historisch, sprachlich und kulturell scheint Sardinien von Italien abgekoppelt;

WEITERLESEN

es ist daher auch kein Wunder, dass die meisten der bedeutenden Rebsorten spanischen Ursprungs sind. In Sardinien finden wir auf jeden Fall eine grosse Zahl von Traubensorten, die so eigenwillig sind wie die Sarden selbst. Daraus keltert eine wachsende Zahl von Winzern ebenso individuelle, aber grossartige Weine, die für viele als Geheimtipp gelten. Generell prägt das Mittelmeerklima Sardinien, wobei es im Norden eher kühl und an der Südküste sehr trocken ist; die Böden sind im Landesinneren teils lehmig, den Küsten entlang eher sandig.

Produzent

Ein fast vergessenes sardisches Wort gab dem Weingut seinen Namen: Galavera bedeutete früher für die Bauern Zufriedenheit und Stolz nach getaner harter Arbeit. Für die engagierten Winzer symbolisiert der Begriff heute die Verbindung mit der uralten Geschichte Sardiniens. Mit Leidenschaft und Sorgfalt kultivieren sie unter anderem die rare autochthone und äusserst anspruchsvolle Rebsorte

Die Vision
Mazedonischer Weine

Es war ein ganz praktischer und plötzlicher Gedanke, der als Grundlage für die Wine Collection Lutz diente. Auf einer seiner zahlreichen Reisen durch verschiedenste Länder und Weingüter stiess Silvan im September 2016 erstmals auf Weine aus der Republik Mazedonien (FYROM). Nach seiner Rückkehr aus Mazedonien machte er sich auf die Suche nach Mazedonischen und anderen Weinen aus noch unentdeckten Weinregionen. Unzählige Male durchforschte er das Internet nach Anbietern in der Schweiz und wurde einfach nie fündig.

WEITERLESEN

Durch seine Affinität zum Wein, seinen betriebswirtschaftlichen Hintergrund und seinen persönlichen Kontakten in Mazedonien reifte die Idee, einen eigenen Weinshop für unentdeckte Weinschätze zu eröffnen. Statt sich mit dem aktuellen Stand abzufinden, entschied sich Silvan diese Situation im Jahre 2018 zu ändern um mit dir zusammen neue Weinschätze zu entdecken.

Silvan Lutz, Inhaber Wine Collection Lutz

Image

Wine Collection Lutz

Ich besuche regelmässig die Weingüter unserer Lieferanten und entdecke immer wieder neue Weinschätze. Meine Entdeckungen und Inspirationen teile ich gerne mit euch auf dieser Seite und meinen Social-Media Accounts.

Kontaktiere uns

Hast du Fragen zu einem speziellen Wein oder möchtest du genaueres Wissen über eine Weinregion? Planst du einen Event und möchtest du die Gäste mit einem guten Tropfen überraschen? Nimm einfach Kontakt mit uns auf.